Nachteile der bisher verfügbaren Orthesen aus Carbonfasern sind unter anderem die zu große Härte im vorderen Fußbereich und die Gefahr eines Ermüdungsbruchs im Knöchelbereich. Deshalb stellen bisherige Orthesen eine wesentliche Einschränkung für den Patienten dar.
Bei einer optimalen Orthese sind unterschiedliche Härten gefragt um die natürliche Abrollbewegung des Fußes zu unterstützen. Oben im Wadenbereich soll die Orthese weich sein, im Knöchelbereich allerdings so hart wie möglich. Der Fußsohlenbereich soll so eingestellt sein, dass die Druckverteilung eines gesunden Fuß' beim Gehen wiedergegeben wird. Dabei ist der große Zeh verstärkt. Der Aufsetzpunkt im Fersenbereich ist leicht ausserhalb der Fußachse. Entsprechend wurden die Fasern etwa 20 Grad zur Fußachse aufgefächert.
Diese Orthese ist die weltweit einzige zum Treppensteigen zugelassene Orthese.